Herzlich Willkommen!

 

 

Ich beschäftige mich Gerechtigkeit, gehe dabei aber über den rechtlichen Fokus hinaus. Meine Tätigkeiten im Kontext von Gerechtigkeit lassen sich in diese Bereiche aufteilen:

Als Rechtsanwalt habe ich mich auf den Bereich unerlaubter Handlungen im Sinne des Arbeits-, Zivil- und Strafrechts, dem zugehörigen Prozessrecht und Sport- bzw. Vereinsrecht spezialisiert. Thematisch umreißen die Eckpunkte der Verhandlung bzw. gerichtlichen Durchsetzung von Schadensersatz- bzw. Schmerzensgeldansprüchen bzw. Abwehr unberechtigter Vorwürfe, Haftungsfragen, Abfindungen aufgrund unberechtigtem Jobverlust, zu Unrecht nicht bezahlte Forderungen bis hin zu Unterlassungsansprüchen das Spektrum. Im unternehmerischen Bereich sind meine Themen Managerhaftung, Compliance/Steuer- und Wirtschaftsstrafrecht, die damit heute fest verbundene Litigation-Kommunikation und zusätzlich das (internationale) Legal Management. Als Fußballschiedsrichter im Bayerischen Fußballverband fesselt mich das Thema Fairness im Sport sogar in meiner Freizeit, weshalb sich das Thema Sport- und Vereinsrecht langsam, aber beständig und nachhaltig in mein rechtliches Portfolio "geschlichen" hat. In diesem Bereich vertrete ich Vereine und Sportler. Mehr Informationen zu diesem Bereich finden Sie hier.

Die Gerechtigkeitsforschung betreibe ich im Rahmen des Aequalitas Institutes für Gerechtigkeitsforschung. Dort untersuche ich das Thema Gerechtigkeit aus dem Blickwinkel des Reputationsmanagements und marktorientierter Unternehmensführung. Besonders untersuche ich dabei besonders die Auswirkung von erlebter Ungerechtigkeit auf die Reputation des (vermeintlichen) Täters/Kollegen/Vorgesetzen/Wettberwerber, die Folgen dessen für die Kommunikation und nicht im Zusammenhang mit der Justiz stehender, legaler Handlungsmöglichkeiten zur Abwehr von Ungerechtigkeit bzw. Angriffen auf die Reputation. Weiter interessiert mich, wo einerseits Freiheit aufhört und Ungerechtigkeit anfängt und andererseits die Kluft des Gerechtigkeitsempfindens der Menschen und einigen Urteilen bzw. Gesetzen bzw. inwieweit das menschliche Gerechtigkeitsempfinden oder eben das Gesetz bzw. Urteil der bessere Maßstab für Entscheidungen ist.

Als Autor, Coach und Keynotespeaker informiere ich - wie die meisten Zuhörer sagen - in unterhaltsam und leicht verständlich, wie man mit Persönlichkeit, Motivation, Selbstbewusstsein und Herz, die Dinge verändern kann, wie man sich für seine Belange effektiv einsetzt und mit welcher Strategie man die Kontrolle (zurück-)bekommt, um das Blatt von ungerecht auf gerecht zu wenden! Dabei erfahren sie auch wie die Mechanismen des Gerechtigkeitsempfindens arbeiten, was das für "die Gerechtigkeit" bedeutet, wie sich Ungerechtigkeit auf Menschen auswirkt und wie ein Rechtsstaat tatsächlich funktoniert.

Ich untersütze und engagiere mich als Charity engagiere in den Projekten Kicken für Kinder und Miles for Help.

Für Anfragen verwenden Sie bitte die nebenstehenden Kontaktdaten oder das Kontaktformular.